Die Reinigung

Josef saß am Schreibtisch gerade hat er sich noch mit Mick unterhalten über die letzten Ereignisse , und ob es wohl nötig sei die Stadt zu verlassen doch Mick war schließlich gegangen , die Müdigkeit überkam ihn und er blickt aus seinem feinster am Horizont war die sonne gerade dabei auszugehen .Josef stand auf und ging ins neben Zimmer es war schlicht eingeräumt und in der Mitte stand eine Kühltruhe noch immer ging ihm die Sache mit Mick nicht aus dem klopf und vor allem jene mit Emma , Josef zog seine Sachen aus und stieg in seine Kühltruhe .

Schritte näherten sich der Kühltruhe blitzschnell wurde sich geöffnet Josef konnte nicht reagieren als er den plötzlichen schmerze des Pflocks spürte der durch seinen Körper gestoßen wurde.

Als Josef die Augen öffnete war es schon dunkel , er wusste nicht wie lange er bewusstlos war es mussten mehrere tage gewesen sein , der Geruch eines weiteren Vampirs durchströmte

den Raum Josef blickte sich um er versuchte aufzustehen doch nun bemerkte er das er an einen Tisch

festgebundenen war , er zehrte an den ketten die ihn an dem Tisch hielten doch sie rührten sich nicht seine Kräfte leisen nach er brauchte Blut frisches Blut um wieder zu Kräften zu kommen ,“er ist zu sich gekommen , holt den Boss er wollte ihn befragen „ erklang die stimme eines Mannes der bis jetzt in einer der ecken den Raums gesessen hatte Josef konnte ihn sehen ein junger Mann Mitte 20 doch er stand zu weit entfernt um zu erfahren ob er ein Vampir war . Der junge Mann kam zu ihn herüber „ ihr seit der Abschaum der erde ihr gehört ausgerottet ihr und euer ganzes pack von Vampiren „ Josef konnte sein Gesicht nun genau erkennen dicke Kratzer gingen über sein Gesicht , Josef konnte nun erkennen das er ein Mensch war er hörte seinen Herzschlag und jenen Geruch der von sterblichen ausging sein Puls war erhört , das Blut strömte durch seine Adern. „ was wollt ihr von mir ?“wieder rüttelte Josef an seinen ketten doch noch immer hielten sie ihn fest am Tisch gefangen , der Mann blickte ihn nur mit einer kalten Mine an .

Die Tür öffnete sich und ein weiter Mann betrat den Raum er kam an den Tisch „ Josef Kostan reichster Vampir in LA 400 Jahre alt zu schade das sie keine 410 Jahre mehr werden „ Josef schaute ihn nur an ihm wurde bewusst was nun mit ihm geschehen würde „wer seit ihr warum bin ich hier „ doch bevor er noch weiter sprechen konnte spürte er die Faust des Mannes die fest in seinem Gesicht einschlug „ mein Name ist Deven und Wir sind die Legion , und wir sorgen dafür das die Vampirpopulation unter Kontrolle bleibt doch leider mussten wir feststellen das es in LA zu viele Vampire gibt „ plötzlich verstummte Devon sein blick ging an seine baust wo nun das ende eines Pflocks hinaus schaute der ihn durchbohrt hatte , der zweite Mann wollte sich umdrehen doch in einem Bruchteil einer Sekunde hatte jemand sein Genick gepackt es knackte als sein Genick brach und er leblos zu Boden ging . Josef starte die junge Frau an die soeben hinter dem Mann aufgetaucht war, „ Abigail was suchst du hier ??“ sie sagte zuerst kein Wort und löste die ketten die ihn an den Tisch hielten „wir retten deinen Vampir Arsch „ in jenen Moment hörte Josef noch weiter stimme die mit schritten näher kam , er kannte sie doch dann verlor er das Bewusstsein einen kleinen Moment hörte er noch leise die stimmen „ er ist viel zu warm seine Temperatur steigt wir müssen hier raus und ihn kühlen „ dann wurde es schwarz um ihn herum .

Abigail ,Mick , Coraline , Logan und Lance saßen in Micks Appartement jeder von ihnen hatte ein Gas in der Hand das mit Blut gefüllt war .

Logen hob sein Glas „ wir sollten anstoßen auf die erfolgreiche Befreiung von Josef „ Abigail stellte ihr Glas zur Seite „ es ist noch nicht vorüber der Kampf hat erst begonnen „ dabei schaute sie in die runde Mick stand nun auf „ sie hat recht wir wissen noch nicht mit was wir es zu tun haben „
Abigail  ging zur Ablage in der Küche und nahm einen Beutel Blut   „ich werde  mal nach Josef  schauen  und ihm  was zu essen bringen  dabei  ging sie die Treppe  nach oben .
Vorsichtig öffnete sie den Deckel  der Kühltruhe Josef   öffnete  vorsichtig  die Augen  „Abi  was ist passiert ?? „ Abigail  strich ihm  durchs Haar  wie sehr sie sich danach gesehnt  hatte ihn wieder zu sehen , „hier  trink  damit du wieder zu Kräften  kommst  „ dabei hielt sie Josef den Beutel hin .
Josef  öffnete leicht  den Mund und Abigail  lies vorsichtig  das Blut in seinen Mund fließen  , er spürte wie seine Kräfte  zurück kamen    seine reißzähne   bildeten sich und seine Augen  waren nun die Augen eines Vampirs  .
Mick und die anderen saßen  immer noch im Wohnzimmer  als Abigail  nach oben verschwunden war „ wer ist sie ??“ fragte  mick  sein blick ging zu  Coraline von der er wusste sie wüste eine Antwort auf seine frage,  „ sie ist eine der ältesten Vampire , und sie ist Josef erzeugter , bis jedst   lebte sie zurückgezogen in einer Gemeinschaft  von Vampiren  in Europa „ Coraline  verstummte stand auf und ging zu Fenster  der Mond  war in seiner vollen Pracht zu sehen und schimmerte in einem  leuchtenden rot ,   doch mick spürte das sie mehr wusste  wie sie  ihm und den anderen verraten wollte „ Coraline  was  verheimlichst du ? „ ,Coraline  blick wich nicht ab  doch ihre stimme zitterte vor angst „ es gab ihn Frankreich ein Dorf  in denen Vampire lebten  all die jahre  lebten sie dort friedlich und waren keine Bedrohung , vor einer Woche  kam ein Unheil über sie herein „ Coraline  drehte sich zu mick und er konnte ihre tränen  sehen die ihr über ihre Wangen  flossen  .
„ Im morgen grau  kamen sie , sie selbst  nennen sich  die Legion  , jene  der Vampire die noch nicht  in ihren Kühltruhen  waren  versuchten gegen sie  zu kämpfen , doch sie waren zu viele  nach einander  enthaupteten  sie  die Vampire  verbrannten sie , eine kleine handvoll konnte entkommen ,  versteckten sich im Wald in Höhlen , als wir  zurück kamen   war alles Asche  wir waren die einzigen  die noch übrig  waren .“
Eine stille  ging durch den Raum  als  Lance die stille brach und das Wort übernahm .Mick war ihn schon begegnet  ,das aufeinander treffen   war schmerzhaft für mick ausgegangen Lance  strahlte etwas dunkles und geheimnisvolles aus ,Lance  gehörte zu den ältesten Vampiren  so das er in der Gemeinschaft eine  gewisse Stellung und Anerkennung  besahst     „ wir haben Nachforschungen angestellt  Die Aufgabe der Legion-Mitglieder ist  es, die Vampirpopulation unter Kontrolle zu halten, so dass sie nicht  überhand nimmt  in früheren  geschichtlichen Ereignissen kam es schon vor ,das  die Legion  eingriff  schon tausende von Vampiren fanden so ein schlimmes ende  wir ,müssen etwas unternehmen  „ .
Logen  ,meldete sich zu Wort „ über das Internet kann ich alle Vampire  ohne weiteres  zusammen  bekommen wir müssen sie warnen bevor sie der Legion zum opfer fallen  „ er zog seinen Laptop aus  dem Rucksack  und öffnete ihn .
Inzwischen
 stand Abigail immer noch bei Josef  an der Kühltruhe  ihr blick wich nicht von ihm ab  soeben  hatte er zu ende gegessen Josef setzte sich auf  er hatte sich vollkommen  regeneriert  und  hielt nun   ihre Hand  er hatte sie vermisst all die jahre  und hatte sich gefragt wie es ihr wohl ergangen, war doch in jenem Moment wo sie nun so vor ihm stand alleine   fühlte er Zufriedenheit „ ich habe dich vermisst  jeden Tag jede Stunde  habe ich mich gefragt wo du Grade bist „ Abigail strich mit ihren Fingern über seine Lippen „ sag nun nichts „ dann küsste sie ihn leidenschaftlich als unerwartet ein Mann  in der Tür stand , das aussehen des Mannes war unheimlich  er trug dunkles schwarzes Haar und  hatte einen muskulösen Körper   ,er schien mindestens 2 Meter groß zu sein  seine Kleidung war schwarz  „ihre Majestät   ihre Anwesenheit wird unten verlangt „ .
Abigail schnaufte auf  es  ärgerte sie  das  genau in jenen Moment  sie gestört wurde ,  sie drehte sich zu dem Mann „ es ist ok  jack  ich komme sofort runter“ dann  ging ihr blick wieder zu Josef „
 ich komme mit es betrifft mich ja genauso  „ erwiderte Josef  Abigail nickte   ihr Kopf ging an sein Ohr und  sie flüsterte so das nur er es hören konnte  „ich warte unten auf dich „und küsste ihn auf die Wange .
Sie drehte sich zu jack um und ging aus dem Raum  , als Abigail  die Treppe hinunter  in den Wohnraum ging waren  die anderen schon damit beschäftigt  sich Taktiken  und Ideen zu überlegen die Legion-Mitglieder zu stoppen  .
Abigail setzte sich zu Lance
plötzlich klopfte es an der Tür  eine stille ging durch den Raum  Mick blickte zu  Lance er nickte  seine Lippen bewegten sich nicht  doch er sprach mit ihm „mick  sei vorsichtig „ mick ging zur Tür
ohne zu ahnen was sich dahinter verbarg was ihn erwartete  wen er jene Tür öffnete  doch einen Moment spürte er jene Frau  mit der er sich so verbunden  fühlte er öffnete  vorsichtig die Tür einen Spalt  so das genug  platz war sein gegenüber zu sehen , da stand sie Beth  seine Beth  „mick ich muss mit dir sprechen kann ich reinkommen „ mick stand da  wie sehr er  sich  doch wünschte sie herein zu bitten doch in jenen Moment  war es für sie zu gefährlich  für sie  „Beth  tut mir leider aber Grade ist es  ein ganz  schlechter Moment „ Beth stand  an der Tür sie zitterte   am ganzen Leib  und mick wollte sie nicht so gehen lassen  er bereute was er gerade zu ihr gesagt hatte . Er lies sie  herein  Beth betrat  die Wohnung  doch als sie die anderen Vampire sah  blickte  sie zu mick „ ich wusste nicht das du Besuch hast  es ist besser ich gehe  und komme später wieder „ sie drehte sich um ,um zu gehen doch mick spürte das  ihr Herz schneller schlug als gewöhnlich sie musste den ganzen weg zu Fuß  gerannt sein  „nein bleib bitte  was ist den los  „ sie zitterte  ihr blick ging in die runde von Vampiren „ich hatte heute eine Unterhaltung mit  Benjamin Talbot  er  hat mir eine liste gezeigt  , eine liste auf der  alle Namen  der Vampire  die in LA  wohnen stehen ,mick ihr seit in Gefahr  dein Name  steht ganz unten  auf dieser liste  Talbot hat mir unangenehme fragen gestellt  über das plötzlich  Feuer in dem Fabrikationsgebäude „
 mick schaute sie an  „du hast ihm nichts verraten  nicht war „Beth  nickte „ich bin auf eurer Seite
Josef  stand  an der Treppe  als Beth herein kam Abigail bemerkte Josef als ersten  „fühlst du dich fit genug um in die Schlacht zu ziehen ??“  


fortsetzung folgt.
Von Raphaela B.

Gewaltverherlichende , Ausländerfeindliche oder Kinderpornografische storys werden nicht auf meiner Seite ausgestellt
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=